Profil [43]: Ivo Malec

WDR 3 open: Studio Elektronische Musik – 05.06.2013: Profil [43]: Ivo Malec

Der 1925 in Zagreb geborene Komponist Ivo Malec immigrierte bereits 1960 nach Paris, nachdem es ihm mit seinem ersten Tonbandstück Reflets gelungen war, in die Groupe de Recherches Musicales aufgenommen zu werden.

Sendung zum Thema

WDR 3 open: Studio Elektronische Musik | Jetzt bis 00.00 Uhr

——————————————————————————–
Bild 1 vergrößern
Tonband

Francois Bayle, der langjährige Direktor der GRM bezeichnete ihn im Rückblick als instrumentalen Gegenpart zur elektroakustischen Musik: Ivo Malec erinnert sich in dieser Sendung, wie er zufällig entdeckte, elektroakustische Studiotechniken auf Instrumente und Orchester übertragen zu können. In seinem umfangreichen Werk verschränken sich Instrumentalmusik und elektroakustische Musik: das Orchester wird schließlich zum elektronischen Klangkörper. Selbst seine Werke, die ausschließlich für akustisch erzeugte Klänge komponiert sind, hätte Malec – wie er sagt – nicht ohne seine Erfahrungen im Studio komponieren können.

Ivo Malec
Reflets Sigma Dodecameron Lumina Luminetudes Gam(m)es week-end, à Wagner

Richard Wagner
Rheingold

Pierre Henry
Voile d’Orphée I

Pierre Schaeffer
etudes aux allures

Iannis Xenakis
Metastasis

Von Reinhold Friedl

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s